Wie Sie ein Immobilieninvestment  lohnenswert gestalten
Worauf es bei einem Investment ankommt

Sicher haben viele von uns sich mit dem Thema Immobilien schon auseinandergesetzt. Kaum eine andere Investitionsform wurde so oft hochgepriesen und gelobt wie die Immobilie, aber in kaum einem anderen Bereich besteht so viel Informationsbedarf. Denn eine Immobilie ist als Kapitalanlage ein komplexes Instrument und um in späteren Jahren ein unangenehmes Erwachen zu vermeiden, sollte man einige Eckpunkte unbedingt im Vorfeld einer Anschaffung überprüfen.

Zunächst einmal stellt sich natürlich die Frage: Warum ist eine Immobilienerwerb für mich sinnvoll? Hierbei können verschiedene Gründe den Ausschlag geben:

  • um selbst jetzt oder später darin zu wohnen
  • um zu vermieten und so ein zweites Einkommen zu haben
  • um Steuern zu sparen
  • um mit wenig Einsatz (Eigenkapital) einen hohen Wertzuwachs zu realisieren
  • um im Alter eine zusätzliche Rente zu haben
  • …..

Man könnte sicher noch zahlreiche Gründe oder Motive für einen Immobilienerwerb anführen, doch im wesentlichen lassen sie sich auf die hier angeschnittenen zurückführen.

Welche Immobilie für welchen Zweck?

Die zweite Frage lautet: Welche Immobilie passt für meine Zwecke am besten? Natürlich wird der Eigennutzer unter anderen Kriterien kaufen als der Anleger. Wer gerne am Land wohnen möchte, der wird sich keine Eigentumswohnung in der Stadt als Alternative aufschwätzen lassen; umgekehrt gilt sicher das gleiche. Wer eine wertsichere Kapitalanlage sucht, der sollte besser in zentralen Lagen oder nahe an einer Großstadt kaufen als irgendwo im fernen Hinterland. Wer eine Immobilie als zweites Standbein sucht, der darf kein Steuersparmodell kaufen, und umgekehrt sollte der, der in erster Linie Steuern einsparen möchte, möglichst keine Immobilie mit nur 2% Abschreibung erwerben.

Man merkt sehr schnell, dass es immer eine Reihe mehrerer komplexer Faktoren gibt, die zu einer Gesamtentscheidung beitragen. Sie lassen sich jedoch zusammenfassen in drei grobe Gruppen:

  • Eigennutzer (“Häuslebauer”)
  • Steuersparer
  • Rendite-Anleger

 

Unerlässlich ist hier eine fundierte Beratung eines Spezalisten!